DIE EINZELNEN ARCHIVE DES BWIHK

ALLGEMEIN

SERVICES

MEDIEN

Gemeinsames VErbände-Positionspapier

@EU: Mittelstand stärken - Corona-Krise gemeinsam bewältigen

Gemeinsam haben sich mit Blick auf den EU-Wirtschaftsgipfel des Wirtschaftsministeriums BW (28.05.) der BWIHK, das Handwerk BW, Genossenschafts- und Sparkassenverband, die Privatbanken im Land sowie drei weitere führenden Verbände in einem Papier positioniert. Unter dem Titel "Mittelstand stärken - Corona-Krise gemeinsam bewältigen" geht es den Akteuren vor allem darum, die Corona-Krise wirtschaftlich gestärkt zu meistern. Das Papier soll bestmöglich Impulse zum Gelingen der Wiederanlauf- und Folgephase des wirtschaftlichen Aufbaus setzen. Von steuerlichen Impulsen über Bürokratieabbau und Stärkung der betrieblichen Ausbildung bis hin zu kreditwirtschaftlichen Maßnahmen wird ein weiter Bogen gespannt, der dazu beitragen soll, die heimische Wirtschaft mittel- und langfristig stärker zum machen.

Ein Neustart für die Wirtschaft

KW 22 – 
28.05.2020

Trotz der Lockerungen befinden sich eine Mehrheit der deutschen Unternehmen nach dem wochenlangem Corona-Shutdown weiter in einer sehr schwierigen Lage.

Nach einer aktuellen DIHK-Unternehmensbefragung rechnen rund 80 Prozent der Betriebe in diesem Jahr mit weniger Umsatz als im Vorjahr, jedes vierte Unternehmen befürchtet sogar einen Einbruch von mehr als50 Prozent. Für viele Betriebe geht es um nicht weniger als ihre Existenz.

Der DIHK hat aus  Rückmeldungen von IHKs und AHKs einen Drei-Stufen-Plan erarbeitet, der skizziert, wie ein Neustart gelingt, der uns auch gestärkt aus der Krise führen kann.

Beliebter BWIHK-Ratgeber  neu aufgelegt

PRESSEINFORMATION 48 | 2020  – STUTTGART, 
26. MAi 2020

"Herausforderung  Selbständigkeit" bringt gezielte Informationen und echte Hilfestellung für Existenzgründer und Start-ups

Corona hin oder her, Existenzgründungen sind wesentlicher Faktor für die Entwicklung einer Volkswirtschaft. Doch braucht es für den erfolgreichen Aufbau eines eigenen Unternehmens nicht nur umfassende Infos und passende Tools, sondern vor allem fachkundige Unterstützung, damit Fehler vermieden werden können und Gründer sich voll auf die Entwicklung ihres Geschäfts konzentrieren können. 

"Herausforderung Selbständigkeit" ist solch ein Unterstützungstool  und ob seiner Praxistauglichkeit außerordentlich beliebt - die Gesamtauflage dieser Publikation beläuft sich mittlerweile auf 232.000 Exemplare. Ob fachliche und kaufmännische Qualifikation, die Markt- und Standortplanung, Förderprogramme und Finanzierung, der Kapitalbedarf, die Umsatz- und Ertragsplanung, gewerberechtliche Fragen, die Wahl der Rechtsform sowie Steuern und Versicherungen - unsere Broschüre hilft.

„Gerade im Vorfeld einer geplanten Selbständigkeit sind fundierte Informationen und eine sorgfältige Vorbereitung das A und O. Dies gilt umso mehr in Krisenzeiten. Hier gibt die IHK-Gründerbroschüre hervorragende Auskünfte“, betont Harald Unkelbach, Präsident der für den Bereich Gewerbeförderung im BWIHK federführenden IHK Heilbronn-Franken.

Die Publikation gibt es hier als PDF-Download. Rechts finden Sie die vollständige PM.