BWIHK

PRESSEMITTEILUNGEN

Der BWIHK ist Medienpartner für Zeitungen und Zeitschriften sowie Online-Angebote mit Schwerpunkt Baden-Württemberg. Aber auch bundesweit und international finden unsere Pressemeldungen und –services Beachtung. Lesen Sie hier unsere neuesten Meldungen.

    Grenke und Dulger: „Wir müssen jetzt den Impf-Turbo zünden und dazu alle impffähigen Ärzte aktivieren – insbesondere Betriebsärzte sind als starke 3. Säule in der Impfstrategie des Landes zu verankern“   

    gemeinsame PRESSEINFOrmation BWIHK | UBW 
    STUTTGART, 15. April 2021

    Sozialministerium BW lädt zum Landesimpfgipfel am 16. April ein 

     Am morgigen Freitag soll auf dem ersten digitalen Impfgipfel des Landes Baden-Württemberg die weitere Perspektive für die Impfkampagne im Südwesten diskutiert und entsprechende Weichen gestellt werden. Für die beiden Spitzenverbände der Südwestwirtschaft, dem BWIHK und den Unternehmern Baden-Württemberg (UBW), geht es dabei vor allem um die konsequente Einbindung der Betriebs- und Werksärzt*innen der Unternehmen. Dadurch könnte ein steigender Vakzin-Zulauf deutlich rascher verimpft werden.

    „Wir müssen jetzt den Impf-Turbo zünden und dazu alle impffähigen Ärztinnen und Ärzte von Anfang an und ohne Ausnahme aktivieren. Für die Unternehmen im Land heißt das, die Betriebsärzt*innen auf diesem Weg als starke dritte Säule in der Impfstrategie des Landes zu verankern. Nur so können wir möglichst schnell in eine wirtschaftlich wirklich planbare Situation für viele von Corona schwer getroffene Betriebe kommen und die Inzidenzfixierung nachhaltig überwinden“, sind sich BWIHK-Präsident Wolfgang Grenke und UBW-Präsident Dr. Rainer Dulger einig. [...]

    Die vollständige Meldung finden Sie mit einem Klick ins Fester rechts als PDF zum Download.

    „Patente am Nachmittag“: Webinar-Reihe der IHKs und des Patent- und Markenzentrums Baden-Württemberg 

    bwihk-PRESSEINFOrmation 42 | 2021 
    STUTTGART, 14. April 2021

    BWIHK-Präsident Grenke: „Ob Patentrecherche oder Arbeitnehmererfinderrecht, solides Grundwissen für den Umgang mit Patenten ist für Unternehmen wichtig zum Schutz des eigenen Know-hows.“ Start der Reihe am 21. April.

    Auch mittelständische Betriebe stehen im globalen Wettbewerb und müssen mehr denn je ihr eigenes Know-how schützen. Die Bedeutung von Patenten für innovative Produkte nimmt rund um den Globus weiter zu, auch als immaterieller Vermögenswert. „Die Webinare sollen vor allem unseren kleinen und mittleren Unternehmen aufzeigen, wie sie von Patenten profitieren können, sogar wenn es nicht die eigenen sind“, erklärt BWIHK-Präsident Wolfgang Grenke. Mit Hilfe der Webinare können sich die Unternehmen ein solides Grundwissen zum Thema Patente aneignen oder vorhandenes Wissen auffrischen, von der Patentrecherche bis zum Arbeitnehmererfinderrecht. Beispielweise sollten sich auch Unternehmen, die selbst keine Patente anmelden, darüber informieren, welche Erfindungen bereits geschützt sind und nicht in den eigenen Produkten verwendet werden dürfen. [...]

    Die vollständige Meldung finden Sie mit einem Klick ins Fester rechts als PDF zum Download.

    BWIHK-Präsident Grenke: „Angebotspflicht der Wirtschaft ist keine Lösung zur effektiven Pandemiebekämpfung“

    bwihk-PRESSEINFOrmation 
    41 | 2021 
    STUTTGART, 13. April 2021

    Bundeskabinett bringt Testangebotspflicht für Betriebe auf den Weg - dazu sagt BWIHK-Präsident Wolfgang Grenke: „Unsere Mitglieder sind sich ihrer Verantwortung gegenüber Kunden und Mitarbeitern bewusst. Der Anteil der testenden Unternehmen und von Betrieben, die in konkreten Vorbereitungen stecken, ist hoch und wächst weiter. Die Einführung einer Angebotspflicht zum jetzigen Zeitpunkt ist daher aus mehreren Gründen nicht nachvollziehbar. Erstens zeigen unsere Umfragen deutlich, dass viele Unternehmen Probleme bei der Beschaffung und der Finanzierung von Testkits haben. [...] Zweitens müssen die Bürgertests in den Regionen als vorhandenes Element sinnvoll und effizient mit den Betriebstestungen verbunden werden. Sie müssen genauso für Beschäftigte in Betrieben nutzbar sein. [...] Um es klar auf den Punkt zu bringen: Die Wirtschaft braucht keine weitere Verordnung, die nur auf dem Papier, nicht aber in der Praxis Wirkung entfaltet. Erst durch flächendeckendes Impfen können wir die Belastungen für Betriebe nachhaltig abbauen. Wir müssen deshalb ohne Wenn und Aber auf einen Impf-Turbo setzen, der alle impffähigen Ärzte von Anfang an mitnimmt. Die IHK-Organisation bietet hier ihre Unterstützung an.“ [...]

    Die vollständige Meldung finden Sie mit einem Klick ins Fester rechts als PDF zum Download.