BWIHK

PRESSEMITTEILUNGEN

Der BWIHK ist Medienpartner für Zeitungen und Zeitschriften sowie Online-Angebote mit Schwerpunkt Baden-Württemberg. Aber auch bundesweit und international finden unsere Pressemeldungen und –services Beachtung. Lesen Sie hier unsere neuesten Meldungen.

    Start-ups nutzen Erdbeobachtungs-Satelliten 

    PRESSEINFORMATION 100 | 2020 
    STUTTGART, 18. Dezember  

    Start-ups beim ESA BIC Start-up Summit ausgezeichnet

    Eine Kombination aus Weltraumtechnik und Künstlicher Intelligenz ermöglicht es, Straßenschäden besser zu erkennen und Felder effizienter zu bewässern. Die Start-ups vialytics und heliopas.ai, die diese Geschäftsideen verfolgen, zählen zu den ausgezeichneten Gewinnern beim „ESA BIC Start-up Summit 2020“. 
    „Die Mikroelektronik wurde für die Apollo-Mondmissionen entwickelt. Sie ist ein Paradebeispiel für Technik, die ursprünglich für den Weltraum entwickelt wurde, aber dann erfolgreich in unseren Alltag eingezogen ist.“ So erläutert Dr. Wolfgang Epp, Hauptgeschäftsführer der IHK Reutlingen, den Transferprozess von Weltraumtechnik ins täglich genutzte Smartphone. Für diesen Transfer hat die europäische Weltraumagentur ESA Business Incubation Centre (ESA BIC) in ganz Europa aufgebaut, auch in Baden-Württemberg. Die Start-ups des ESA BIC in Baden-Württemberg und die Sieger des Galileo Masters Baden-Württemberg Challenge tauschten sich nun beim ESA BIC Start-up Summit mit regionalen Business Angels aus. Die Einsatzbereiche von Weltraumtechnik reichten dabei vom Agrarsektor bis zum Zeitmanagement. Ein Trend ist die Nutzung von Erdbeobachtung sowie weiterhin die Vernetzung von Personen und Objekten unter Verwendung von Positionssignalen der GPS- und Galileo-Satelliten. Als Start-ups beteiligt waren ARtist, asvin, Black Engine Aerospace, BLACKPIN, ConstellR, Deep Care, heliopas.ai, LuxFlux, Traffic Life Guard, vialytics, Vioonics und Xylene. 
    Mehr zum Thema lesen Sie rechts im PDF zum Download.

    Weitere chance durch zeitversetzten Ausbildungs-Start

    PRESSEINFORMATION 99 | 2020 
    STUTTGART, 17. Dezember  

    Jetzt noch bewerben und Ausbildung im Februar beginnen!

    Da bis zum Ausbildungsstart im September deutlich weniger Ausbildungsverträge abgeschlossen wurden, haben die Partner des Ausbildungsbündnisses in Baden-Württemberg einen Modellversuch für einen zweiten, zeitversetzten Ausbildungsstart im Februar 2021 ins Leben gerufen. „Der Ausbildungsmarkt in den IHK-Berufen ist stark eingebrochen. Mit dem zeitversetzten Ausbildungsstart schaffen wir Chancen für Ausbildungsplatzsuchende und Unternehmen in gleichem Maße“, sagt BWIHK-Vizepräsidentin Marjoke Breuning
     

    Unternehmen, die dieses Jahr beispielsweise wegen Kurzarbeit, behördlich angeordneter Schließung oder aus anderen Gründen nicht mit der Ausbildung beginnen konnten, haben die Möglichkeit, Ausbildungsplätze mit Start im Februar 2021 anzubieten. Für Ausbildungsplatzsuchende, die im Herbst noch keine Lehrstelle gefunden hatten oder noch unschlüssig waren, bietet der Ausbildungsstart im Februar eine neue Chance für den Berufseinstieg.
    Mehr zum Thema lesen Sie rechts im PDF zum Download.

    IHks Begrüßen Eckpunktebeschluss  zur Invest-BW-Förderung

    PRESSEINFORMATION 98 | 2020 
    STUTTGART, 16. Dezember  

    Zumeldung  – BWIHK-Präsident Wolfgang Grenke: "Lückenschluss burch Invest BW ist positiv - war aber auch längst überfällig"


    „Das die Politik mit dem Invest BW-Programm unsere Unternehmen noch stärker dabei unterstützt, in die Entwicklung neuer Produkte oder die Stärkung der eigenen Wettbewerbsfähigkeit zu investieren, ist ein gutes Signal“, erklärt Präsident Grenke. „Es ist aber auch ein längst überfälliges. Bereits 2015 haben wir als Erste in einer IHK-Umfrage aufgezeigt und seitdem die Politik immer wieder darauf hingewiesen, dass zwischen den bewährten niederschwelligen Innovationsgutscheinen des Landes und dem ZIM-Programm des Bundes eine deutliche Förderlücke besteht, die es schnellstmöglich zu beseitigen gilt“, so Grenke weiter. 
    Mehr zum Thema lesen Sie rechts im PDF zum Download.