„Baden-Württembergs next Top-Fachkräfte“ – 24 Bundesbeste heute in Berlin geehrt

3. Dezember 2018

Präsident Grenke: „Bin stolz, dass wir einmal mehr in den Top-3 im Bund sind"


Stuttgart, 3. Dezember 2018 – 24 Absolventen der dualen Ausbildung in den IHK-Berufen des Jahrgangs 2018 werden heute vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) mit einer Gala in Berlin geehrt. Sie sind Deutschlands Beste Absolventinnen und Absolventen in ihren jeweiligen Berufen. Dabei ging es knapp zu und oft musste die zweite Stelle hinterm Komma über Sieg oder Platz entscheiden. In der Endabrechnung liegt Baden-Württemberg auf dem 3. Platz nach Nordrhein-Westfalen und Bayern und ist einmal mehr auf dem Treppchen im Bundesvergleich. Darüber ist Wolfgang Grenke als Präsident des Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertags (BWIHK) und Vizepräsident von Euro-chambres in Brüssel sichtlich stolz: „Das Niveau ist nicht nur bei uns im Südwesten unglaublich hoch, gerade bundesweit geht es oft noch enger zu. Deshalb ist diese Platzierung umso höher zu bewerten, denn allerbeste Azubis kann es nur mit Top-Ausbildungsbetrieben und höchst-motivierten Ausbilderinnen und Ausbildern sowie ebensolche Lehrkräfte in den Berufsschulen geben.“  Für Grenke geht von dieser Leistung heute ein besonderes Signal aus – ein europäisches: „Unser Ausbildungssystem im Südwesten läuft also auf höchstem Niveau – das ist für mich die Nachricht des Tages. Denn als Vizepräsident von Eurochambres kann ich den Wert der dualen Ausbildung zur Fachkräftegewinnung und mit Blick auf Beschäftigungsper-spektiven im europäischen Vergleich besonders gut einordnen. Sehr viele Länder in der EU haben dringenden Nachholbedarf im Bildungssystem und genau dafür sind unsere besten Azubis und Betriebe ideale Botschafter für genau diese Ausbildungsform.“


Ansprechpartner für die Redaktionen:

BWIHK | Leiter Kommunikation
Tobias Tabor
Tel. 0711 225500-64
Mail: tobias.tabor@bw.ihk.de



zurück