BWIHK-Präsident Grenke: Zu nachhaltiger Mobilität gehört auch der Lang-Lkw mit seiner besseren CO2-Bilanz

7. November 2018

Zumeldung zur PM: Verkehrspolitik in BW findet bundesweit große Anerkennung 

Stuttgart, 7. November 2018 – „Wir freuen uns über dieses Ergebnis, denn die baden-württembergische Wirtschaft sieht sich der Nachhaltigkeit und dem Umweltschutz auch im Verkehr in besonderer Weise verpflichtet. Bei genauer Betrachtung fällt jedoch auf, dass Baden-Württemberg bei Klimaschutz und Luftqualität lediglich die Plätze 7 und 11 belegt. Da ist noch viel Luft nach oben“, so Wolfgang Grenke. „Wenn Minister Hermann die Ziele beim Klimaschutz wirklich erreichen will, muss er endlich die Vorteile des Lang-Lkw nutzen und diesen auf allen Autobahnen im Land zulassen“, mahnt Grenke. Die finale Freigabe für Lang-Lkw auf allen Bundesautobahnen in Baden-Württemberg sei zentral, um schnell und wirkungsvoll den CO2-Ausstoß bei Güterverkehren reduzieren zu können. Dies habe auch eine Studie des Landes deutlich gezeigt. Mit mehr Lang-Lkw auf unseren Autobahnen könnten wir im nächsten Jahr bei Klimaschutz und Luftqualität besser abschneiden. 


Ansprechpartner für die Redaktionen:

IHK Rhein-Neckar               
BWIHK | Federführung Verkehr       
Artin Adjemian                   
Tel.: 0621 1709-230                                         
artin.adjemian@rhein-neckar.ihk24.de



zurück