Künstliche Intelligenz (KI) für Wirtschaft und Industrie

18. Juni 2018

Baden-württembergische IHKs unterstützen Unternehmen durch gebündeltes Veranstaltungsangebot



Stuttgart, 18.06.2018 – Die Digitalisierung unserer Wertschöpfung ist in vollem Gange. Methoden der Künstlichen Intelligenz (KI) spielen dabei eine immer wichtigere Rolle, etwa wenn es um Spracherkennung, die Diagnose von Krankheiten, autonomes Fahren oder die Zusammenarbeit von Robotern und Menschen, zum Beispiel in Fabriken oder Seniorenheimen, geht. Sogar die aktuellen Trainings-Vorbereitungen der Fußballspieler bei der WM basieren auf KI-Programmen. „Klar ist, viele zukünftige, auf Daten basierende Geschäftsmodelle, Produktionsprozesse und Dienstleistungen werden nur KI-basiert funktionieren“, erklärt Wolfgang Grenke, Präsident des baden-württembergischen Industrie- und Handelskammertags und der in Technologiefragen federführenden IHK Karlsruhe.

Zur Unterstützung der Unternehmen beim Technologietrend der künstlichen Intelligenz (KI) haben die IHKs ihr diesjähriges Veranstaltungsangebot zu diesem Thema jetzt in einer Sonderausgabe des halbjährlich erscheinenden Veranstaltungskalenders „Technologie und Industrie/Energie“ gebündelt. „Die Betriebe haben mit einem Blick Zugriff auf das umfangreiche IHK-Veranstaltungsangebot im Bereich KI und können damit schnell und unkompliziert von unserer Vermittlung aktuellen Wissens profitieren“, so Grenke weiter. „Generell ist Baden-Württemberg – das zeigt nicht nur das IHK-Veranstaltungsangebot – ein hervorragender Standort, wenn es um Fragen der Künstlichen Intelligenz geht. Ein KI-Zentrum, wie es beispielsweise der aktuelle Koalitionsvertrag der Bundesregierung vorsieht, darf daher an Baden-Württemberg nicht vorbeigehen.“

Das vollständige Veranstaltungsprogramm steht unter www.produktentwicklung.ihk.de/KI als Übersicht oder PDF-Datei zur Verfügung. Gedruckte Exemplare der Sonderausgabe des Veranstaltungskalenders können in begrenztem Umfang kostenfrei über die IHK Karlsruhe bestellt werden (Ansprechpartner: Dr. Stefan Senitz, stefan.senitz@karlsruhe.ihk.de).

Die drei nächsten Veranstaltungstermine sind:

25.09.2018
Titel: Auftakt WorkCamp: Maschinelles Lernen - Künstliche Intelligenz
Ort: Stuttgart
Organisation: IHK Region Stuttgart (www.stuttgart.ihk24.de)

24.-28.09.2018
Titel: 100 Stunden Morgen - Themenwoche zur digitalen Zukunft und Innovation im Mittelstand
Ort: Stuttgart
Organisation:IHK Region Stuttgart (www.stuttgart.ihk24.de)

Oktober 2018
Titel: Künstliche Intelligenz
Ort: Heidelberg
Organisation: IHK Rhein-Neckar (www.rhein-neckar.ihk24.de)


Weitere Informationen zu Angeboten, Leistungen und Ansprechpartner der baden-württembergischen IHKs in den Bereichen Produktentwicklung und Innovation finden Sie im Internet unter www.produktentwicklung.ihk.de.


Ansprechpartner für die Redaktionen:

IHK Karlsruhe
Dr. Stefan Senitz
Telefon 0721 174-164
E-Mail: stefan.senitz@karlsruhe.ihk.de



zurück