BWIHK

KONJUNKTUR

Der konjunkturelle Verlauf und dessen Prognose ist weit mehr als die Glaskugel der Volkswirtschaft. Deshalb erstellen wir unsere Berichte zur Wirtschaftslage quartalsweise schon seit 1952. Lesen Sie hier, wie es um das aktuelle Wirtschaftsklima bestellt ist – landesweit oder in Ihrer Region vor Ort.

    Die Stimmung trübt sich weiter ein

    konjunkturbericht vom 6. Dezember 2019

    Das Konjunkturklima Baden-Württembergs hat sich in den vergangenen Monaten weiter eingetrübt. Sowohl die Zufriedenheit mit der aktuellen Situation als auch die Erwartungen für die kommenden zwölf Monate befinden sich im Rückwärtsgang. Der Lageindikator, der die positiven und negativen Lageurteile saldiert, hat seit seinem Rekordhoch vom Jahresbeginn 2018 auf 30 Punkte halbiert. Er liegt damit weiterhin über seinem langfristigen Durchschnitt von 21 Punkten. Noch stützen die binnen-, konsum- bzw. haushaltsorientierten Branchen die Konjunktur - ihr Ausblick auf die kommenden Monate fällt jedoch verhaltener aus als noch im Frühsommer. […]

    Frische Impulse bleiben aus

    konjunkturbericht vom 23. Mai 2019

    Die Weltwirtschaft hat in den vergangenen Monaten weiter an Dynamik verloren. Der weltweite Austausch von Waren und Dienstleistungen tritt inzwischen nur noch auf der Stelle, gebremst vor allem durch den von den USA ausgehenden Protektionismus. Zum einen zeigen die bereits verhängten Strafzölle zunehmend Wirkung, zum anderen droht eine weitere Eskalation der Handelskonflikte der USA mit China sowie mit der Europäischen Union. Insbesondere sind Strafzölle auf US-Automobilimporte aus Europa, die den stark in Baden-Württemberg vertretenen Fahrzeugbau hart treffen würde, noch nicht vom Tisch. Hinzu kommen weitere politische Unsicherheiten. […]

    Stimmung nur leicht getrübt

    konjunkturbericht vom 6. februar 2019

    Die Wolken am Konjunkturhimmel über Baden-Württembergs Wirtschaft haben sich auch zu Beginn des neuen Jahres nicht verzogen. Sowohl die Weltwirtschaft als auch einzelne für die hiesigen Unternehmen besonders wichtige Märkte, wie China oder auch die Eurozone, haben in den vergangenen Monaten etwas an Schwung verloren. Ein chaotischer Brexit rückt mit großen Schritten näher. Statt einem freien Austausch von Waren und Dienstleistungen mit dem trotz zweistelliger Einbußen bei den Exporten weiterhin siebtwichtigsten Handelspartner, dem Vereinigten Königreich, drohen Grenzkontrollen und Zollschranken. Die von den USA angezettelten Handelskonflikte schwelen trotz erster Entspannungssignale weiter. Auch die Zuversicht in die binnenwirtschaftlichen Auftriebskräfte ist nicht mehr ganz so ausgeprägt wie im Vorjahr. […]

Konjunkturberichte / Regional

Die regionalen Konjunkturberichte werden von der jeweiligen IHK zu Verfügung gestellt. 

Die IHK Ihrer Region finden Sie hier.