BWIHK

MEDIen

Als Dachverband der IHKs in BW, (landes-)politischer Arm und Wirtschaftsstimme von über 650.000 Unternehmen, sind wir naturgemäß medial präsent und bespielen viele Kanäle. Informieren Sie sich hier zu unseren Positionen, lesen Sie Statements, PMs und Tweets oder schauen sich ein Video, unser Thema der Woche oder unsere neuesten Publikationen an.

BWIHK IN DER PRESSE

    BWIHK IN DER PRESSE

    Dem Handelsblatt sagte BWIHK-Präsident Wolfgang Grenke zum Umstand, dass z. B. die Anschaffung von Luftreinigern weiter steuerlich gefördert wird, obwohl die Zielgruppenbetriebe im Lockdown sind: „Gerade auch für solche Paradoxien erwarten wir von der bei der Bund-Länder-Schalte beschlossenen Arbeitsgruppe Antworten. So soll diese Arbeitsgruppe Öffnungsstrategien entwickeln. Und wir hoffen, dass der Prozess schnell in Gang gesetzt wird. Unternehmen, die bestmöglichen Gesundheitsschutz für Kunden und Mitarbeiter gewährleisten können, ist nur schwer zu vermitteln, warum sie weiter geschlossen bleiben müssen. Oder warum Betriebe jetzt staatlich geförderte Geräte und Material zum Gesundheitsschutz kaufen sollen, wenn die  Geschäftstätigkeit stillsteht und die Öffnungsperspektive gerade wieder um zwei Wochen nach hinten geschoben wurde.

    Mehr zum Thema hier lesen.

    BWIHK IN DER PRESSE

    Dem Format SWR Aktuell sagte BWIHK-Vizepräsident Dr. Stefan Roell zur Lockdown-Verlängerung am 20. März: „Die Verlängerung des Lockdowns und auch die Verschärfung ist ein schwerer Schlag für die Wirtschaft Wenn es erforderlich ist, dann braucht die Wirtschaft einen Fahrplan, eine Perspektive um planen zu können, wie es denn weitergehen soll. Und es ist unbedingt erforderlich, dass es schnelle Hilfe für die leidenden Unternehmen und Soloselbständigen gibt. Und zwar nicht als Überbrückungshilfen, sondern als nicht rückzahlbare Verlustausgleiche (für kleine und große Unternehmen). Wenn wir das nicht schnell hinbekommen, dann werden viele Unternehmende nach Ende der Corona-Pandemie nicht mehr da sein!"

    BWIHK IN DER PRESSE

    Der dpa Berlin sagte BWIHK-Präsident Wolfgang Grenke auf deren Meldung zu geplanten Vereinfachungen bei den Corona-Hilfsprogrammen des Bundes: „Zu viele Betriebe sind bei den Hilfsprogrammen des Bundes durch das Raster gefallen. Es ist gut, dass das Bundeswirtschaftsministerium nun Änderungen angekündigt hat und Zugangshürden senkt. Zentrale Forderungen der Südwestwirtschaft wurden berücksichtigt. Für unsere Handelsunternehmen ist die Aufnahme von verderblichen und saisonalen Waren in den Förderkatalog eine wichtige Hilfe. Das muss jetzt rasch von der Bundesregierung beschlossen werden. Wir dürfen keine Zeit verlieren!"

alt

PRESSEMITTEILUNGEN

Der BWIHK ist Medienpartner für Zeitungen und Zeitschriften sowie Online-Angebote mit Schwerpunkt Baden-Württemberg. Aber auch bundesweit und international finden unsere Pressemeldungen und –services Beachtung. Lesen Sie hier unsere neuesten Meldungen.

 

WEITER
alt

PUBLIKATIONEN

Schön, dass Sie sich für unsere Veröffentlichungen interessieren! Finden Sie hier unsere neuesten Publikationen, bei deren Lektüre wir viel Freude wünschen. Vielleicht bieten Ihnen unsere Broschüren auch Anregung für eigene Projekte im Unternehmen oder helfen Ihrem Betrieb auf andere Weise – tauchen Sie ein.
 

WEITER
alt

THEMA DER WOCHE

Eine Vielzahl von Daten und Meldungen prasselt tagtäglich auf die IHK-Welt herein oder sie entstehen aus unserer Arbeit. Aus all diesen Nachrichten, Entwicklungen und Ereignissen picken wir uns ein Thema heraus und stellen Ihnen dazu Daten, Fakten und Argumente kompakt auf einer Seite mit bundesweitem Fokus vor.
 

WEITER