DIE EINZELNEN ARCHIVE DES BWIHK

ALLGEMEIN

SERVICES

MEDIEN

BWIHK IN DER PRESSE

Der Schwäbischen Zeitung sagte BWIHK-Präsident Wolfgang Grenke (21.01.) zum Positionspapier der Wirtschaftsministerin zur EU-Industriestrategie:

„Ich begrüße das Impulspapier von Dr. Hoffmeister-Kraut. Es ist ein gutes Signal an die Wirtschaft im Land, dass sich Baden-Württemberg in den Dialog um eine europäische Industriepolitik aktiv einschaltet. Baden-Württemberg ist eine der führenden Industrieregionen in Europa, welche vor allem von einem starken Mittelstand getragen wird. Mit den aktuellen, tiefgreifenden Veränderungen, wie beispielsweise neuen Antriebstechnologien oder einer umfassenden Digitalisierung, haben viele Unternehmen im Land zu kämpfen. Auch die Auswirkungen der globalen Handelskonflikte bekommt die hiesige Industrie deutlich zu spüren. Eine zukunftsweisende, innovationsfördernde und KMU-freundliche Industriepolitik innerhalb der Europäischen Union leistet einen wichtigen Beitrag für den Erfolg unserer Unternehmen im Land. Dabei spricht die Ministerin wichtige Punkte an, die auch ich in meiner Funktion als Präsident des BWIHK und als Vizepräsident von Eurochambres in allen Gesprächen hervorhebe. Dazu gehören unter anderem eine KMU-freundliche Rechtsetzung und Förderprogramme mit KMU-Fokus sowie ein erfolgreicher Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft, den man auch weiterhin tatkräftig unterstützen muss.“

Fachkräfte im Tourismus: Urlaubsmacher und Genussbotschafter

PRESSEINFORMATION 01 | 2020 – STUTTGART, 17. Januar 2020

BWIHK und DEHOGA stellen anlässlich Urlaubsmesse CMT Ausbildungszahlen vor.

Fachkräfte im Tourismus: Urlaubsmacher und Genussbotschafter

PRESSEINFORMATION 01 | 2020 – STUTTGART, 17. Januar 2020

BWIHK und DEHOGA stellen anlässlich Urlaubsmesse CMT Ausbildungszahlen vor.